Ahoj Brünn



September 2018

Stipendium AHOJLEIPZIG in Brünn | Brno

 

Ahoj Brünn

Anlässlich des Gastlandauftritts TSCHECHIENS bei der Buchmesse in LEIPZIG 2019 wurde ein Residenzprogramm aufgelegt, das fünf tschechische Schriftsteller:innen nach Leipzig und fünf deutsche in Leipzigs Partnerstadt Brünn einlud. Ich war im Rahmen von AHOJ LEIPZIG vom 4. bis 30. September 2018 Stipendiatin in BRÜNN. Dort entstand ein Blog aus Fotos und Texten, je drei Einträge pro Tag.

Außerdem wurde ich von geräuschkulisse leipzig eingeladen, ein Hörstück zu produzieren. Daher nahm ich während meines Aufenthalts in Brünn auch O-Töne auf. Das Hörstück 1-2-3 Brno realisierte ich im Frühjahr 2019 zusammen mit dem Mediengestalter und Radiokünstler Konrad Behr. Seine Uraufführung erlebte es im Mai 2019 in Leipzig.

 

_ahoj brünn_

*brünner manifest*

gegen die professionalität der mittel
die professionalität der kunst
 

_alphabet_

vor der abreise sprach ich einen freund
(wir waren zusammen in juráčeks ein fall für einen henkerslehrling)
noch unter dem eindruck des films der in der originalsprache gezeigt worden war sagte er

_das weiße blatt_

das weiße blatt
auftrag und verheißung
__

Noch sitze ich in der Sonne vorm Sommerhaus, lese Brünn-Bücher, stelle mir vor, träume.
Noch gibt es Brünn gar nicht. Noch gibt es nichts als das weiße Blatt.

 

_metatextspirale_

Klammern erwecken den Eindruck, das in ihnen Stehende sei weniger wichtig oder, im Gegenteil, ein Geheimnis (beiseite gesprochen), bedeutungsvoll.
 

_werkzeuge_

heft, stift, kamera, aufnahmegerät, schreibheft, notizbuch, zeichenblock
buntstifte (orange, gelb, dunkelgrün, schwarz, lila, grau, hellblau, rot, dunkelblau, rosa, braun, helles grün)
anspitzer, schere, klebestift

_sitzmuster_

12:15 bad schandau 12:45 ústí die kleine tschechische welt
ist erreicht der zug fährt unruhiger verwackelt die schrift
wenn er aus den hügeln in die ebene kommt
ist die landschaft wieder überschaubar wie zu hause

zu hause

_europa_

futurisches
nicht bloß immer die vergangenheit (kirchen schlösser großen toten)
sondern menschen dinge handlungen
die in die zukunft weisen
__

Futur im Tschechischen, Futurbildung

_tram 12_

tramträume? wer weiß
die eindrücke prasseln
mein schlaf ist brunnentief
die nächtlichen bilder lösen sich
beim erwachen sogleich
auf in wolkengespinst

_zuhaus_

BRN  LHM SMPF
BRLN  SMPF SND
BRN FRT SCHLMM
__
 

_beim kaffee_

studium des stadtführers:
musil
gödel
kaplan
blatný
fuchs
kundera

_himmel, gerahmt_

wo ist hier das zentrum, dachte ich
ich wollte zum zentrum, ich wollte auf diesen punkt steigen
wie auf einen baum
die mitte ist die geometrische darstellung des jetzt
raum und zeit treffen sich dort
wie in dem wort irgendwo (das auch für irgendwann stehen kann)
wie in dem wort fern (das auch früher oder vor langer zeit bedeutet)

_rein_

tam oder tam
fragte mein kleiner
die sprachen mischend im mai

sem a tam
heißt es nun hier
nicht nur an der tür zum lesesaal

_mzk_

erinnerung, sofort: kino bio oko prag
damals vor fünf jahren einer meiner favoriten
fürs schreiben sitzen kaffeetrinken
dort wie jetzt hier einladend verstreut tische und stühle
auf den geschwungenen innenterrassen 
tänzerischer minimalstminimalismus ohne rechte winkel 
mährische antwort auf weimar dessau auf mies

_raus_

Arbeite ich schreibend den Bildern nach, muss nicht ein Methodenwechsel her?: Erst die Texte, dann die Bilder suchen, so fällt es leichter, beidem die Unabhängigkeit zu schenken, voneinander und von der Versuchung, Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten, aus dem Blog eine Trophäensammlung zu machen.
 

_panoramastraßenbahn_

wer erinnert sich noch an den vom heck aus
gedrehten film linie 58 montag 8. Januar 1990 ostberlin?
falkenberg richtung mitte über antonplatz/weißensee
dimitroffstraße thälmannpark zum marx-engels-platz?

_asozial_

In der Villa Tugendhat gibt es zwei Treppen. Die eine führt von der Eingangshalle hinauf zu den Schlafräumen der Kinder und Eltern, zu den Bädern und dem nach Südost gelegenen Zimmer des Kindermädchens.

_kinder_

kinderstimmen aus der ferne
überall auf der welt klingen sie gleich

_funktionalismus_

ob die kinder den puritanischen perfektionismus des architekten (diktators) mochten?
die drei meter hohen türen, das aseptische mobiliar?
die tortenartigen lampen, in mondnähe schwebend?

_haus nebenan_

ich aber wohnte lieber
im haus nebenan

_picknick_

im lužánky-park bekamen wir gleich beim ersten besuch palatschinken geschenkt. mit selbstgemachter marmelade.

_lebensmittel_

oft ist nicht klar
was ist name was aussage
das schulrussisch hilft
wenn das so andere aussehen
der gleichen wörter zunächst auch verwirrt
buchstabenabstraktion inneres hören
auf den gleichklang beim lesen

_baustelle_

liege im bett
eigentlich feierabend
nachtruhe endlich
(die lampe schon eine weile aus)
doch der kopf gibt noch keine ruh
schleudert wie ein zur nacht
aktiv gewordener vulkan

_warten_

die letzten minuten
sind immer die schlimmsten
es funktioniert
keinerlei ablenkung mehr
die letzten sekunden explodieren  
vor aufregung hochgespannter erwartung
da

_warme mauer_

jahrhundertsommer
der kein ende nimmt
jeden morgen erwache ich
mit blick in wolkenloses blau
schon halb neun morgens
ist es römisch warm t-shirt-wetter
das licht schmelzend

_ballons_

aus dem haus treten
der blick noch kurzsichtig
büchereng
hinauf
in den himmel schaun
atmen
und da schweben sie

_spielen, spazieren_

park
mit cafés
tennisplätzen
endlosen spazierwegen (immer im kreis)
grünflächen für picknick ballspiele mittagsschlaf
bänken für jeden und jede
drückbrunnen zum trinken

_donut_

der himmel ist tiefblau
und die eine wolke majestätisch sich türmend  
oder feindunstig gezogen über diese bläue hin
oft beides nebeneinander übereinander zur selben zeit
der himmel ist groß genug
sogar für die sehnsucht
die sich ein loch sucht in die ferne ferne

_brunnen_

in der mitte von brünn einen brunnen zu suchen
der der stadt den namen gab
die assoziation liegt für deutsche nah
aber brno obwohl schön und von vielen pfaden durchzogen
ist kein schönbrunn oder paderborn
sondern ein altslawischer sumpf ohne vokale

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz und Impressum.

debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.598.424 B  - READY... Ahoj Brünn
debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.601.264 B  - READY HOOKS...
debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.603.040 B  - /READY
debug: global diff: 0,004s, last diff: 0,004s, mem: 16.913.992 B  - page_standard
debug: global diff: 0,004s, last diff: 0,000s, mem: 16.914.368 B  - Menu...
debug: global diff: 0,051s, last diff: 0,047s, mem: 17.563.176 B  - /Menu
debug: global diff: 0,052s, last diff: 0,000s, mem: 17.565.568 B  - page_standard components
debug: global diff: 0,060s, last diff: 0,008s, mem: 17.945.544 B  - ce_list
debug: global diff: 0,062s, last diff: 0,002s, mem: 18.128.376 B  - ce_list get items
debug: global diff: 0,069s, last diff: 0,007s, mem: 18.355.552 B  - ce_list /get items
debug: global diff: 0,070s, last diff: 0,001s, mem: 18.363.432 B  - ce_list show
debug: global diff: 0,337s, last diff: 0,268s, mem: 19.236.816 B  - page_standard components end
debug: global diff: 0,356s, last diff: 0,019s, mem: 19.235.800 B  - html...
debug: global diff: 0,358s, last diff: 0,001s, mem: 19.317.136 B  - head...
debug: global diff: 0,361s, last diff: 0,003s, mem: 19.325.624 B  - prepare header elements
debug: global diff: 0,362s, last diff: 0,002s, mem: 19.339.416 B  - /prepare header elements
debug: global diff: 0,363s, last diff: 0,001s, mem: 19.339.888 B  - /head
debug: global diff: 0,370s, last diff: 0,007s, mem: 19.489.864 B  - END.