Aktuelles

16. Juni
 


Meine Besprechung zu Sam G. C. (Text) und Raquel Martíns (Ill.) Reiseverführungsbuch »Berühmte Reiserouten« (Kleine Gestalten) im Reiseteil der FAS erschienen

 

 Mehr

28. April
 


Meine Besprechung zu Hanna Kiels Buch »Die Schlacht um den Hügel« (Aviva) in der FAS erschienen

 

 Mehr

ROT bei Philipp Schaeffer
 


Auf der Suche nach Literatur von und über Anna Seghers machte ich einen Gang in die nahe gelegene Philipp-Schaeffer-Bibliothek. Fand dort meinen Roman ROT im Regal und zwei Bücher zur Autorin, deren Biografie und Werk mich seit der Lektüre ihres im Wiener Marsyas-Verlages wieder aufgelegten Romans »Der Weg durch den Februar« neu interessiert. Zu Hause begann ich dann gleich zu lesen und fand ...  

 

 Mehr

7. April
 


Meine Besprechung zu Anna Seghers Roman »Der Weg durch den Februar« (Marsyas) in der FAS ​​erschienen

 

 Mehr

17. März
 


Meine Besprechung zu Constance Debrés Roman »Love me tender« (Matthes & Seitz) im FAS-Feuilleton Spezial zur Leipziger Buchmesse ​​erschienen

 

 Mehr

25. Februar
 


Meine Besprechung zu Katharina von der Gathens (Text) und Anke Kuhls (Illustration) buntem Buch über den Tod »Radieschen von unten« (Klett Kinderbuch) in der FAS erschienen

 

 Mehr

4. Februar
 


Meine Besprechung zu Kirsten Orbs Strickenlernbuch »Anton und das Strickmonster« (LV.Buch im Landwirtschaftsverlag) in der FAS erschienen

 

 Mehr

01.02.2024

LektüreFebruar

Lektüre
 


Golliwogg und seine Freunde bauen »aus endlosen Bahnen gelber Seide ein Luftschiff« und »einen extra winzigen Ballon für den Däumling«.

 

 Mehr

19. Januar
 


Martina Pfeiffer vom kulturring.berlin nahm einen Podcast mit mir als Vorlesender aus meinem Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST auf. Die Lesung ist jetzt online.

 

 Mehr

7. Januar
 


Meine Besprechung zu Annie Ernaux’ »Die leeren Schränke« (Suhrkamp) in der FAS erschienen

 

 Mehr

1. Januar
 


Ein frohes, ein friedliches, ein glücklich gelingendes neues Jahr!

 

 Mehr

19. November
 


Meine Besprechung zu Boris Previš’ »Zeitkollaps. Handeln angesichts des Planetaren« (Mandelbaum) in der FAS erschienen

 

 Mehr

Lektüre
 


Jede Person ist in gewissem Maße ein Horrorkabinett. Deshalb gehört zum Wesen von Zivilisiertheit, eine Maske zu tragen.

Das Ablegen der Maske ist keine Tugend der Befreiung von allen Zwängen, und Gemeinschaft nicht das Produkt gegenseitiger Selbstentblößung.

 

 Mehr

5. November
 


Meine Besprechung zu Sid Sharps Kinderbuch »Der Wolfspelz« (NordSüd) in der FAS erschienen

 

 Mehr

Text des Monats
 


Wir müssen lernen, die Gleichheit zu erotisieren.
Nicht die Herrschaft

 

 Mehr

Text des Monats
 


Wir müssen lernen, die Gleichheit zu erotisieren.
Nicht die Herrschaft

 

 Mehr

8. Oktober
 


Meine Besprechung zu Sergio del Molinos langem Essay »Leeres Spanien. Reise in ein Land, das es nie gab« (Wagenbach) in der FAS erschienen

 

 Mehr

07.10.2023

LektüreOktober

Lektüre
 


Machtlosigkeit bedeutet: nicht mit dem Eigenen am Allgemeinen partizipieren zu können, weil dieses partikulare Eigene von der hegemonialen Gruppe nicht als Teil des Allgemeinen anerkannt, sondern an den Rand gedrängt, bekämpft und in extremis sogar vernichtet wird.

 

 Mehr

1. Oktober
 


Meine Besprechung zu Helmut Böttiger »Czernowitz – Stadt der Zeitenwenden« (Berenberg) in der FAS erschienen

 

 Mehr

10. September
 


Meine Besprechung zu Ulrich Wüst »The Presence of Something Past« (Kerber) in der FAS erschienen

 

 Mehr

20. August
 


Meine Besprechung zu Constanze Spenglers und Katja Gehrmanns Kinderbuch »Am Leuchtturm gibt es Erdbeereis« (Moritz) in der FAS erschienen

 

 Mehr

6. August
 


Meine Besprechung zu Bernd Heinrichs »Flugbahn und Federflaum. Vom Beobachten wilder Vögel« (Naturkunden bei Matthes & Seitz) in der FAS erschienen

 

 Mehr

 

 

6. Juni, Lahntal-Goßfelden
 


aus meinen im Otto-Ubbelohde-Haus entstandenen Texten

 

 Mehr

24. Mai, Berlin
 


»wenn der beat einsetzt …« – Lyrik, Prosa & Musik
Mit Maren Kames, Max Dax, Kevin Junk und mir
Moderation: Lutz Steinbrück

 

 Mehr

23. Mai, Berlin
 


aus ROT IST DER HÖCHSTE ERNST
im Kulturbund Treptow

 

 Mehr

16. Mai
 

Es kann mit einem Knall beginnen oder auch ganz leise anheben
Bettina Hartz über Erzähleinstiege, den Schreibprozess und den Sound von Geschichten

Ein Interview des kulturring berlin, Interviewerin: Martina Pfeiffer

 

 Mehr

09.05.2023

9. MaiEuropatag

9. Mai
 

Der Europatag für Frieden und Einheit in Europa wird alljährlich am 9. Mai begangen. Er markiert den Jahrestag der Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950, in der der damalige französische Außenminister Robert Schuman seine Idee für eine neue Form der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte, die einen Krieg zwischen den Nationen Europas undenkbar machen sollte. #StandWithUkraine

Text der Lesung in Goßfelden
 


0_Kurze Vorrede

Von mir dürfen Sie keine Erzählung erwarten. Nicht in dem Sinne, wie Sie das vielleicht aus Netflix-Serien oder Märchen kennen. Es ist eher eine Gedankenführung.

Von jeher hat mich interessiert die Verbindung unterschiedlicher Gattungen, von Erzählung, Lyrik und Essay. Ein romantisches Vorhaben. Bekannt auch aus dem Alten und Neuen Testament. Eine Erzählung, die viele Erzähler:innen kennt, die sich wiederholt, widerspricht, variiert, die sich auflöst in Parabeln, Lieder, Gedichte, Weissagungen, Chronik, Bericht. Ein Speicher menschlicher Wünsche, Träume, Hoffnungen und Erfahrungen.

 

 Mehr

7. Mai, Goßfelden
 


»Writing in Nature«
Lesung und Gespräch mit Silke Scheuermann & mir

 

 Mehr

23. April
 


Am heutigen Welttag des Buches empfehle ich allerwärmstens, allerheiterstens und voll Begeisterung Christina Viraghs Roman »Montag bis Mittwoch« (erschienen im Dörlemann-Verlag, der diesen Herbst sein zwanzigjähriges Jubiläum feiert – schon mal vormerken!).

 

 Mehr

22. April
 


Heute ist Tag der Erde.

 

 Mehr

16. April
 


Meine Besprechung zu Michael Stavarič’ und Michèle Gansers Kindererwachsenenbuch »Faszination Qualle – Geheimnisvolle Schönheiten« (Leykam) in der FAS erschienen

 

 Mehr

9. April
 


Meine Besprechung zu Tatjana Gromačas Erzählung »Die göttlichen Kindchen« (Stroux Edition) in der FAS erschienen

 

 Mehr

1. April
 


Vom 1. April bis zum 30. Juni bin ich Stipendiatin im Otto-Ubbelohde-Haus in Lahntal-Goßfelden. Das Haus liegt, umgeben von einem kleinen Garten, inmitten der Lahnauen, mit Blick auf Goldberg, Rickshell, Kalk- und Eisenberg und den Burgwald. Der Lahn-Radweg Richtung Lahnquelle (stromaufwärts) und Marburg (stromab) führt fast direkt am Haus vorbei. Bis Marburg sind es nur zwölf Kilometer. Das geht sich auch zu Fuß. 

Meine Eindrücke aus Haus, Garten, Landschaft halte ich hier in einem Tage(foto)buch und Skizzenblock fest, keineswegs mit dem Anspruch auf Regelmäßigkeit, da meine Hauptarbeit die an meinem zweiten Roman sein soll. 

 

 Mehr

17. März
 


In der Leselampe des Literaturports stelle ich Ágota Kristófs »Das große Heft« vor.

 

 Mehr

9. März
 


In der österreichischen Wochenzeitung »Die Furche« ist eine Rezension von Maria Renhardt zu meinem Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST erschienen.
 

 Mehr

8. März
 


Zum 8. März hat meine Kreuzberger Agentur Kirchner Kommunikation passende Bücher aus den Regalen gezogen.

Text des Monats
 


Sie haben zehntausend Dinge, etwa zehntausend, oder etwas mehr, oder etwas weniger, und das ist eine ganze Menge. Ich weiß nicht, wovon sie am meisten haben, aber Bücher sind eine Menge da, und vielleicht ist es das, wovon sie am meisten haben.

 

 Mehr

Ein Text zum Frühlingsanfang (meteorologisch)
 


Würziger Duft. Tau im saftigen Gras. Über uns die ersten Blüten, sich öffnende Mandelknospen. Kühl und sehr still liegt der Stein, aus den Brüchen von Luni, im fernen Etrurien.

 

 Mehr

19. Februar
 


Meine Würdigung zu Brigitte Reimann anlässlich ihres 50. Todestages in der FAS erschienen

 

 Mehr

Anakoluth
 


Bei Anakoluth, in der Schönhauser Allee 124, liegt ein signiertes Exemplar meines Romans im Fenster. Weitere signierte Exemplare gibt es im Laden.

12. Februar
 


Meine Besprechung zu Agata Loth-Ignaciuk / Bartłomiej Ignaciuk (Ill.) »Ins ewige Eis! Nordpol und Südpol in einem Jahr« (Gerstenberg) im Reiseteil der FAS erschienen

 

 Mehr

12. Februar
 


In der Literatursendung ex libris des ORF hat Wolfgang Straub meinen Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST besprochen. 

 

 Mehr

Text des Monats
 


das Glockenläuten am Morgen
so
ciao

der Schnee von der Seite
das Plätschern des Brunnens
goldfisch(k)lein

 

 Mehr

 

5. Februar
 


Heute sind gleich zwei kurze Besprechungen von mir in der FAS erschienen: einmal zu Pico Iyers »Japan für Anfänger« (Berenberg) und dann zu Yuichi Kasanos »Die Fähre ist da!« (Moritz). Hier die zu Iyer.

 

 Mehr

5. Februar
 


Heute sind gleich zwei kurze Besprechungen von mir in der FAS erschienen: zu Pico Iyers »Japan für Anfänger« (Berenberg) und zu Yuichi Kasanos »Die Fähre ist da!« (Moritz). Hier die zu Kasanos großartigem Kinderbuch.

 

 Mehr

2. Februar
 


Die Jury für das Autorenstipendium im Ubbelohde-Haus in Goßfelden hat mich (und Norbert Hummelt) aus mehr als sechzig Bewerberinnen und Bewerbern für einen Aufenthalt von April bis Juni ausgewählt. Große Freude!

 

 Mehr

Text des Monats
 


Ich hatte sie im Bus gesehen. Gefragt, wie heißt du? Sasha. Sasha?

 

 Mehr

31. Dezember
 


Ich bedanke mich bei all meinen Leserinnen und Lesern, bei meinem Lektor, meiner Verlegerin, den Redakteur:innen der FAS, meinen Kritiker:innen und Moderator:innen und natürlich bei meinen Freundinnen und Freunden sowie meiner Familie für das zurückliegende Jahr und wünsche allen ein gutes, ein friedliches, ein grandioses 2023!

 

 Mehr

24. Dezember
 


... ein Text aus der Schreibtischschublade. Auch eine Weihnachtsgeschichte. Am 28. März 2013 hatte ich meinen Roman »Rot ist der höchste Ernst« nach sechs Jahren Arbeit abgeschlossen, mit diesem Ende. Später schrieb ich einen anderen Schluss, den, der sich jetzt im gedruckten Buch findet.

 

 ROT_Ende1.PDF

16. Dezember
 


Im Wiener »Weiberdiwan« ist eine Besprechung von Sena Doğan zu »Rot ist der höchste Ernst« erschienen

 

 Mehr

11. Dezember
 


Meine Besprechung zu Martine Laffon / Delphine Durand (Ill.) »Ein merkwürdiges Tier« (Atlantis) in der FAS erschienen

 

 Mehr

Text des Monats
 


hinaufschauen zu Zügen, das werde ich nicht mehr

 

, und wie sich in den Bildern die Farbe einschleicht: die Grautöne mögen gar nicht zur Seite rücken

 

selbst dein Wunsch um Schnee ist erfüllt worden, und dass er um einen Tag verzögert erfüllt wurde, ist doch gerade das Feine, das Kluge daran, denn erst in der Erinnerung sind wir ganz bei der Sache

auch das ist nur recht: es muss eben in dir vor allem schneien

 

 Mehr

4. Dezember
 


Meine Besprechung zu Chantal Akermans »Meine Mutter lacht« (Diaphanes) in der FAS erschienen

 

 Mehr

1. Dezember
 


Petra Lohrmann veröffentlicht auf ihrem Blog »Gute Literatur – meine Empfehlung« ein enthusiastisches Lob zu »Rot ist der höchste Ernst«

»In ihrem grandiosen Debütroman erzählt Bettina Hartz von der Schriftstellerin Milena, die sich einen Lebensgefährten ausdenkt. Hans erscheint als eine reale Figur, doch er könnte auch eine Seite von Milenas Persönlichkeit sein. Auf diesem doppelten Boden bewegt sich der Roman, der tief reflektierend über Abhängig- und Unabhängigkeit, über Einsamkeit und Nähe, über Leben und Schreiben, d. h. Leben-Erfinden, nachdenkt. In einer einzigartigen, atemlosen Sprache, die ohne Floskeln oder Redewendungen auskommt, entwickelt sich eine Geschichte, die viele Fragen stellt, Rätsel aufgibt, Gesagtes und Ungesagtes miteinander verwebt, in die europäische Geschichte sowie ins Innerste Milenas führt. Ganz große Empfehlung!«

 

 Mehr

23.–27. November, Wien
 


Vom 23. bis 27. November findet die BuchWien statt, und mein Verlag Droschl ist natürlich vor Ort.

Schaut gerne vorbei! 

 

 BuchWien

19./20. November, Hannover
 


Am Wochenende 19./20. November ist mein Verlag Droschl auf der Buchlust in Hannover, zusammen mit 24 anderen unabhängigen Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, eingeladen vom dortigen Literaturhaus. Jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Schaut gerne vorbei! Man kann Lesungen besuchen, nette Literaturmenschen kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen und natürlich: Bücher kaufen!

 

 Buchlust

18. November
 


Einminutenrezension von Bozena Badura auf ihrem Youtube-Kanal Literaturwelten_com

 

 Mehr

17. November
 


»(...) ich habe Deinen Roman ausgelesen, und er hat mir sehr gefallen. Zwischendurch war ich süchtig nach Deinem Schreibstil (...)«

 

 Mehr

Kohlhaas & Co.
 


Bei Kohlhaas & Co., der Buchhandlung im Souterrain des Literaturhauses Berlin in der Fasanenstraße, gibt es jetzt, passend zur bald beginnenden Adventszeit, einen Kasten mit roten Büchern – darunter auch mein Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST, in mich erfreuender Gesellschaft.

 

Text des Monats
 

 

on a perdu le mot FIN

 

 

zirkuläre elliptische Strukturen

 

die böse Zeit

(die noch lange nicht enden wird)

 

5. November, Braunschweig
 


Literaturfestival »Braunschweiger Literaturzeit«

Lesung aus ROT IST DER HÖCHSTE ERNST

In der Reihe »Das erste Buch« auf dem Literaturfestival »Braunschweiger Literaturzeit«.
Es moderiert die Kulturjournalistin Katrin Hillgruber.

 

 Mehr

Zur schwankenden Weltkugel
 


Und auch im Buchladen Zur schwankenden Weltkugel in der Kastanienallee steht mein Roman ROT heute, am 27. Oktober, im Fenster. 

ocelot,
 


Bei ocelot, in der Brunnenstraße steht mein Roman im Schaufenster. Weitere signierte Exemplare gibt es im Laden.

23. Oktober
 


Meine Besprechung zu Anna Baars »Divân mit Schonbezug« (Wallstein) in der FAS erschienen

 

 Mehr

21. Oktober, Frankfurt/Main
 


Am Freitag, 21. Oktober, bin ich auf der Buchmesse in Frankfurt. Von 15.30 bis ca. 17 Uhr werde ich am Stand meines Verlags Droschl Bücher signieren und stehe für Gespräche und Interviews zur Verfügung.

 

Literaturverlag Droschl: Halle 3.1, Stand E.52 // 15.30 – ca. 17 Uhr

 

 Mehr

Cécile Wajsbrot
 


»Was für ein seltsames Buch – ein bisschen unheimlich wirkend. Diese Mischung zwischen ›Fact‹ und ›Fiction‹ (...) ist hoch gelungen.«

 

 Mehr

Text des Monats
 


ich bin überglücklich
wieder in meinen 4 wänden zu wohnen
und nur von selbst gekauften dingen
umgeben zu sein

 

 Mehr

»Fremdgelesen« im Monat September
 


»Ein wundersames Buch, das mit seiner sehr eigenen, subjektiven und enorm dichten Sprache einen Sog erzeugt (...)«

 

 Mehr

Annie Ernaux erhält den Nobelpreis
 


Mutter, Vater, Scham
Annie Ernaux rekonstruiert schreibend das Jahr 1952, in dem sie eine große Familientragödie erleben musste

FAS Nr. 43, 25. Oktober 2020, Feuilleton Seite 38

 

Aufstieg voller Demütigungen
Diese Woche erscheint das Schlüsselbuch im Werk der Schriftstellerin Annie Ernaux: 
»Der Platz«

FAS Nr. 10, 10. März 2019, Feuilleton Seite 36

 

Soziologie und Autobiographie
Annie Ernaux verbindet in »Die Jahre« ihre individuelle Lebensgeschichte mit der gesellschaftlichen Entwicklung Frankreichs

fixpoetry, 27. Januar 2018

 

 Mehr

26. September
 


Die erste Rezension zu meinem Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST ist im Leipziger Stadtmagazin »kreuzer« erschienen.

 

 Mehr

21. September
 


Der Mitschnitt der Buchpremiere meines Romans ROT IST DER HÖCHSTE ERNST am 19. September im Literaturhaus Berlin ist nun online verfügbar.

 

 Mehr

20. September
 


Eine Bildergalerie zu meinem gerade erschienenen Roman ROT IST DER HÖCHSTE ERNST, aus den Notizbüchern und Materialsammlungen

 

 Mehr

19. September, Berlin
 


Literaturhaus Berlin
Buchpremiere ROT IST DER HÖCHSTE ERNST

Es moderiert die Hörfunkjournalistin Gesa Ufer.
Bei schönem Wetter im Garten.

Und wer es heute Abend nicht ins Literaturhaus schafft:
Die Veranstaltung wird gestreamt auf https://literaturkanal.tv
 

 Zum Literaturhaus

18. September
 


Meine Besprechung zu Helga Kurzchalias »Haus des Kindes« (Friedenauer Presse) in der FAS erschienen

4. September
 


Meine Besprechung zu »Am Arsch der Welt und andere spannende Orte. 25 Landkarten für hellwache Kinder« (Klett Kinderbuch) in der FAS erschienen

 

 Mehr

26. August
 


Ab heute gibt es meinen Roman im Buchhandel zu kaufen.

Erste Lesereaktionen haben mich bereits erreicht:

»(...) seit vorgestern bin ich auf Samos (...) Ich habe dein Buch bei mir und lese es wie im Sog!«

 

 Mehr
 

21. August
 


»Dass wir in solchem Frieden leben können«
Ein Vorabdruck aus »Rot ist der höchste Ernst« im Feuilleton der FAS

 

 Mehr

31. Juli
 


Meine Besprechung zu »Claude Sautet – Gespräche mit Michel Boujut« (Alexander Verlag) in der FAS erschienen

 

 Mehr

31. Juli
 


Meine Besprechung zu John Hares Kinderbuch »Die Vulkaninsel« (Moritz Verlag) in der FAS erschienen

 

 Mehr

12. Juli
 


Interview im buchreport.magazin 7–8/2022:
Debüts im Herbst 2022: Bettina Hartz über »Rot ist der höchste Ernst«

 

Mehr

3. Juli
 


Meine Besprechung zu Juhani Karilas Roman »Der Fluch des Hechts« (homunculus) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

26. Juni
 


Meine Besprechung zu Al Rodins Kinderbuch »Das kleine Echo« (NordSüd) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

12. Juni
 


Meine Besprechung zu dem von Gaetano Biccari herausgegebenen Band mit Gesprächen und Selbstzeugnissen von Pier Paolo Pasolini »in persona« (Wagenbach) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

30. Januar
 


Meine Besprechung zu Valeria Parrellas Roman »Versprechen kann ich nichts« (Hanser) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

16. Januar
 


Meine Besprechung zu Iris Origos italienischem Tagebuch »Eine seltsame Zeit des Wartens« (Berenberg) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

16. Januar
 


Meine Besprechung zu Jonathan Droris und Lucile Clercs (Ill.) Pflanzenkundereisebuch »In 80 Pflanzen um die Welt« (Laurence King) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

9. Januar
 


Meine Besprechung zu Gaito Gasdanows Erzählungsband »Schwarze Schwäne« (Hanser) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

2. Januar
 


»Heiterer Himmel« – Meine Besprechung zu Jon Klassens Kinderbuch »Aus heiterem Himmel« (NordSüd) in der FAS erschienen

 

Mehr
 

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz und Impressum.

debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.590.176 B  - READY... Aktuelles
debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.593.000 B  - READY HOOKS...
debug: global diff: 0,000s, last diff: 0,000s, mem: 16.594.776 B  - /READY
debug: global diff: 0,004s, last diff: 0,004s, mem: 16.905.912 B  - page_standard
debug: global diff: 0,004s, last diff: 0,000s, mem: 16.906.288 B  - Menu...
debug: global diff: 0,065s, last diff: 0,061s, mem: 17.658.696 B  - /Menu
debug: global diff: 0,065s, last diff: 0,000s, mem: 17.660.904 B  - page_standard components
debug: global diff: 0,073s, last diff: 0,008s, mem: 18.040.272 B  - ce_list
debug: global diff: 0,076s, last diff: 0,003s, mem: 18.223.896 B  - ce_list get items
debug: global diff: 0,083s, last diff: 0,006s, mem: 18.443.696 B  - ce_list /get items
debug: global diff: 0,084s, last diff: 0,001s, mem: 18.451.576 B  - ce_list show
debug: global diff: 0,429s, last diff: 0,345s, mem: 20.041.744 B  - page_standard components end
debug: global diff: 0,429s, last diff: 0,000s, mem: 20.042.280 B  - html...
debug: global diff: 0,430s, last diff: 0,001s, mem: 20.123.520 B  - head...
debug: global diff: 0,432s, last diff: 0,002s, mem: 20.127.352 B  - prepare header elements
debug: global diff: 0,432s, last diff: 0,001s, mem: 20.141.144 B  - /prepare header elements
debug: global diff: 0,433s, last diff: 0,000s, mem: 20.207.280 B  - /head
debug: global diff: 0,438s, last diff: 0,005s, mem: 20.428.480 B  - END.